Menü

Willkommen!

 

Erstes Länderspiel 2019 -Neues Team-Neuer Anfang

am Mittwoch, den 20.03.2019, 20:45 Uhr findet in Wolfsburg das erste Länderspiel gegen Serbien satt.

Das Spiel ist ein wichtiger Auftakt für das neuformierte Team der Nationalmannschaft und dient der Vorbereitung auf die am 24.03.2019 beginnende EM Qualifikation.

Anbei findet ihr die folgenden Dokumente:

Ab dieser Saison werden die Spendeneinnahmen, welche beim Kauf des Spieltag-Pin erzielt werden, direkt an ein Projekt am Spielort übergeben. Wer dies ist, könnt ihr hier nachlesen.

Noch eine Neuerung beim Länderspiel gibt es. Worum es da geht steht hier

Letztes Länderspiel 2019 terminiert Deutschland-Argentinien in Dortmund

Am Mittwoch, den 09.10.2019, 20:45 trifft die Nationalmannschaft in Dortmund auf Argentinien. Das letzte Länderspiel in Dortmund fand im März 2017 statt. Viele erinnern sich noch gern an das Lukas Podolski Abschiedsspiel und sein geniales Tor, sowie den Besuch von Mats Hummels auf der Rolli Tribüne 

alle Termine im Überblick:

20..03.2019 20:45 Deutschland-Serbien in Wolfsburg Bestellung abgeschlossen
24.03.2019 20.45 Niederlande - Deutschland (EMQ) in Amsterdam Bestellung abgechlossen
08.06.2019 20.45 Weißrussland - Deutschland (EMQ) in Borissov
11.06.2019 20.45 Deutschland - Estland (EMQ) in Mainz
06.09.2019 20.45 Deutschland - Niederlande (EMQ) in Hamburg
09.09.2019 20.45 Nordirland - Deutschland (EMQ) in Belfast
09.10.2019 20:45 Deutschland-Argentinien in Dortmund
13.10.2019 20.45 Estland - Deutschland (EMQ) in Tallin
16.11.2019 20.45 Deutschland - Weißrussland in Mönchengladbach
19.11.2019 20.45 Deutschland - Nordirland in Frankfurt

Ticketanfragen und Fragen zur Reisebuchungen per Mail

Erinnern reicht nicht! 2. Fankfurter Konferenz 11.-13.01.2019

Das Motto der Veranstaltung der Initiative „Niewieder“, vom 11.-13.01.2019 ist aktueller denn je.

Gerade in der jetzigen Zeit gilt es Zeichen zu setzen und dem aufkommenden Nationalismus, Rassismus, der Diskriminierung und Ausgrenzung sowie sexueller Gewalt und Sexismus in der Gesellschaft entgegenzutreten.

Gerade für die Mitglieder*innen im Handicap Fanclub Nationalmannschaft e.V. ist es ein Bedürfnis hier Stellung zu beziehen und Haltung zu zeigen. Mit vielen Aktionen haben wir bewiesen, dass wir für Vielfalt, Antidiskriminierung, Integration und Teilhabe stehen.

Auf einer Veranstaltung vor dem Länderspiel 2011 in Bremen gegen Frankreich wurde die These aufgeworfen, dass Fans der Nationalmannschaft Nationalisten sind und grundsätzlich eine rechte Gesinnung haben.

Das dies absolut haltlos ist haben wir in der Vergangenheit mehrfach bewiesen und werden aus jetzt nicht stillstehen und weitere Zeichen setzen.

Beispiele sind hier nur eine Mitgliederversammlung im KZ Dachau, ein Besuch im Warschauer Ghetto mit anschließender Kranzniederlegung, der Besuch der jüdischen Gedenkstätte in Berlin oder zuletzt ein Besuch im Anne-Frank-Haus in Amsterdam.

Das wir auch bei rechten Ausschreitungen, wie beim Länderspiel in Prag klar Stellung beziehen, ist in unserer öffentlichen Stellungnahme nachzulesen.

Das vergangene Wochenende stand im Zeichen der Erinnerung, diente aber auch dazu künftig besser vernetzt mit anderen Fanorganisationen zusammenzuarbeiten.

Zeitzeugen berichteten von ihren Erlebnissen während der NS-Zeit, in Workshops wurden viele Probleme diskutiert. In diversen Podiumsdiskussionen gab es Anregungen für die weitere Arbeit und die Verbände DFB und DFL bezogen Stellung zu aufgeworfenen Fragen.

Ergebnisse und einen Überblick über die besprochenen Themen  https://www.erinnerungstag.de/

weitere Infos gibt es unter NEWS