Menü

Bordeaux VF Deutschland - Italien

Centre for Access to Football Unterstützt die Telefonkonferenz für Sehbehinderte und Blinde

Unsere Telefonkonferenz in Lille fand so großen Zuspruch, dass wir dies auch in Bordeaux anbieten.

CAFE, Football Supportes Europe, viele in Deutschland und auch die Kolleginnen und Kollegen der deutschen Fanbotschaft Unterstützen unser Projekt.

Herzlichen Dank also an Joanna, Daniela und Nicole!

Nadine wird also wie in Lille Live aus dem Stadion berichten und das Spiel kommentieren.

Der Service für die Fans vor Ort ist kostenlos, Roaming Gebühren werden mit Hilfe von CAFE nach der EM erstattet.

Telefonkonferenzraum steht ab 20:50 Uhr unter 

Telefonnummer +493077019073999 und PIN 1856

zur Verfügung.

Vochereintausch in Bordeaux

Öffentliche Verkehrsmittel

Tram line C –stop “Parcdes Expositions”

Tram line B –shuttles from stop “La Citédu Vin”

 

Öffnungszeiten

30/06 (MD-2) 10:00 –18:00

01/07 (MD-1) 10:00 –19:00

02/07 (MD)    10:00 –21:00

 

Adresse:

Bordeaux ExpoCongrès et Expositions de Bordeaux

Rue Jean Samazeuilh -CS 20088

33070 Bordeaux

 

Das Stadion befindet sich ca. 20-35 Autominuten vom Flughafen entfernt.

Wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchten, können Sie vom Flughafen mit der Bahnlinie Liane 1 zum Bahnhof Bordeaux-Saint-Jean fahren und dort die Straßenbahnlinie C zum Stadion nehmen.

Diese Fahrt dauert ca. 1h30.

Vom Stadtzentrum

ist die Straßenbahn die beste Transportmöglichkeit zum Stadion. Nehmen Sie die Straßenbahnlinie C bis zur Station „Parc des Expositions/Stade“ oder Linie B mit Anschluss an einen Shuttle- Dienst, der an Spieltagen direkt zum Stadion fährt (Anschlussstation: „Porte de Brandenburg“ oder „Bassins à Flot“).

Sie können auch die Buslinie 14 in Vergne oder Linie 37 in Carsat nehmen. Die Busse verfügen über einen Rollstuhlplatz.

Das Stade de Bordeaux ist ein für die Europameisterschaft 2016 geplantes Stadion, das sich derzeit noch in der Konstruktion befindet. In Zukunft soll die hochmoderne Spielstätte 42.000 Zusehern Platz bieten und die neue Heimstätte von Girondins Bordeaux werden. Mit dem Bau wurde am Anfang 2013 begonnen, nachdem auch in der Stadt im Südwesten Anrainerproteste für Verzögerungen sorgten. In acht Etappen soll das Stade de Bordeaux gebaut und am 30. April 2015 fertig gestellt sein. Das erste Match im neuen Stadion fand am 23. Mai 2015 zwischen Girondins Bordeaux und HSC Montpellier vor ausverkaufter Kulisse (42.115) statt.

Das Grand Stade de Bordeaux

Wikimedia, PA (CC BY-SA 4.0)

Für das Design verantwortlich zeichnet sich das Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron, das auch die Allianz Arena in München und das Olympiastadion in Peking plante. Der größte Teil der Kosten von 184 Millionen Euro wird mithilfe von öffentlichen Subventionen finanziert, doch auch Girondins Bordeaux wird einen Teil übernehmen. Eigentümer bleibt aber dennoch die Stadt Bordeaux. Neben der Fußball EM werden auch Spiele der kommenden Rugby-Weltmeisterschaft 2015 im neuen Stadion ausgetragen.

Daten und Fakten zum Stade de Bordeaux:

  • Kapazität: 42.000 Zuseher
  • Eröffnung: 23. Mai 2015
  • Architekten: Herzog & de Mauron
  • Mannschaften: Girondins Bordeaux
  • Kosten: 183 Millionen Euro
  • EM-Botschafter: Alain Giresse & Emmanuelle Grizot

Bei der nächsten Fußball EURO in Frankreich werden im Stade de Bordeaux insgesamt fünf Spiele ausgetragen, darunter ein EM 2016 Viertelfinale. Das Vorgänger-Stadion Stade Chaban-Delmas war Austragungsort der WM 1938 und 1998.

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Bordeaux werden von dem Unternehmen TBC (Tram et Bus de la Cab) betrieben: im Großbereich Bordeaux m it 65 Buslinien und 3 Straßenbahnlinien. Die insgesamt 4 Servicecenter des TBC sind über die ganze Stadt verteilt, das größte Kundenzentrum befindet sich im Espace Gambetta, 9 Place Gambetta.

Streckenplan

Netzpläne (Bus, Straßenbahn, und Verkaufspunkte) erhalten Sie vor Ort in den Kundencenter des TBC und in den Tourismusbüros. Auf der Internetseite des TBC gibt es diese Pläne auch zum Download. Darüber hinaus bietet TBC auch Apps für das iPhone und Android-Geräte an (auf französisch).

Fahrzeiten

Die Straßenbahnen verkehren von 05:00 morgens bis 00:30 nachts, am Wochenende bis 01:15 Uhr. Zwischen 07:00 und 20:00 verkehren die Bahnen in einem 6-Minuten-Takt. Davor und danach beträgt die Wartezeit zwischen 8 und maximal 15 Minuten.

Bei den Bussen in der Stadt Bordeaux gibt es eine Unterscheidung zwischen vier Arten von Linien:

  • Les Lianes (Linien 1, 2, 3, ,4 , 5, 6, ,7, 8, 9, 10, 11, 14, 15, 16): Die "Super Bus-Linie" verbindet den gesamten Großbereich von Bordeaux und verkehrt zu den selben Zeiten wie die Straßenbahnen,
  • Les Lignes Principales (Linien 20, 21, 22, 23, 24, 26, 27, 28, 29, 30): Sie verkehren im 20 Minuten Takt zwischen der Innenstadt und den Vororten. Der erste Bus fährt ab 5:30 Uhr, der Letzte gegen 21:00 Uhr,
  • Les Corols (Linien 32, 33, 34, 35, 36, 37): Diese Bussen fahren im Großbereich Bordeaux, jedoch nicht im Innenstadt-Bereich. Sie verkehren zwischen 06:00 und 21:00 Uhr,
  • Flexo de soirée: Ab 21:00 Uhr verkehren im Stadtbereich von Bordeaux Nachtbusse.

Die konkreten Fahrzeiten können Sie den Aushängen an den Haltestellen entnehmen. Über die Internetseite von TBC können ausserdem alle aktuellen Pläne heruntergeladen werden (auf englisch oder französisch).

Fahrscheine

Die Fahrscheine gelten für die Busse und die Straßenbahnen. Sie sind 1 Stunde lang gültig, d.h. Sie können innerhalb dieser Stunde mit demselben Fahrschein zwischen den verschiedenen Transportmitteln umsteigen. Fahrscheine werden in allen Bus- und Straßenbahnstationen, online und am SNCF-Bahnhof verkauft. Wenn man den Fahrschein im Bus kauft, muss man das Geld passend parat haben.

Preise
  • Einzelfahrt: 1,50€
  • 5er Pack: 6,50€
  • 10er Pack: 12€
  • Monatskarte: 35€
  • Kinder unter 5 Jahren fahren gratis mit. Kinder zwischen 5 und 10 Jahren bekommen auf alle Tickets Vergünstigungen
Verbindungen vom und zum Flughafen:

Die Bus-Linie 1 fährt vom Flughafen Bordeaux-Mérignac in die Innenstadt. Der Tarif entspricht einer "normalen" Einzelfahrt. Abfahrt ist vor der Halle B, hier finden Sie auch einen Fahrkartenautomat.

Verbindungen vom und zum Fußballstadion

Das neue Stadion von Bordeaux wird im Norden der Stadt, zwischen der Garonne und einem künstlichen See, liegen. Die Straßenbahn-Linien B und C fahren direkt vom 11 km entfernten Bahnhof St. Jean bis zum Stadion.

Hinweise für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität

Ausführliche Informationen zu der Barrierefreiheit der öffentlichen Verkehrsmittel in Bordeaux und dem Fahrdienst Mobibus finden Sie in dem Artikel "Barrierefreiheit im Nahverkehr: Bordeaux".

City Pass

Die Stadt Bordeaux gibt einen so genannten City Pass heraus, der neben freiem Eintritt in das Museum für zeitgenössische Kunst u.a. auch die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für die Geltungsdauer des Passes einschließt. Ein 1-Tages-City Pass kostet 21€, ein 2-Tages-Pass 27€, ein 3-Tages-Pass 33€. Folgende Leistungen sind im City Pass enthalten:

  • Unbegrenztes Hin- und Herfahren für 1, 2 oder 3 Tage mit allen Transportmitteln detr TBC
  • Freier Eintritt in das Musée d’Art Contemporain sowie in das Musée d'Aquitaine
  • kostenlose Stadtrundfahrt
  • Geführte Stadtbesichtigung

Inhabern eines 3 Tagespass winken ausserdem Vergünstigungen bei einer Bootsfahrt auf der Garonne, sowie ein kostenloser Besuch dreier Sehenswürdigkeiten.

Weitere Informationen

Informationen der TBC, Verbindungsauskünfte und die Streckenpläne finden Sie auch im Internet unter: www.infotbc.com (engl.)

Weitere Informationen zur Stadt Bordeaux erhalten Sie beim Fremdenverkehrsamt der Stadt Bordeaux:

Office de Tourisme centre-ville 12 cours du XXX juillet
33080 Bordeaux Cedex
Tel.: +33 (0)5 56 00 66 00
Mo. - Sa.: 09.00 - 19.00 Uhr (in den Sommermonaten bis 19:30 Uhr), So. und Feiertags: 09.30 - 18.30 Uhr
Stand: 1. September 2014 ("Angaben ohne Gewähr")
Weitere Informationen

Alles zum EM Spielort Bordeaux

 Das Grand Theater in Bordeaux                                               Wikimedia (gemeinfrei)

Bordeaux ist nicht nur das politische und wirtschaftliche Zentrum des Südwestens Frankreich sondern mit rund 240.000 Einwohner auch neuntgrößte Stadt des Landes. Rund 45 Kilometer vom Atlantik entfernt ist Bordeaux vor allem für seine exzellenten Weine und die gute Küche weltbekannt. Bereits im 3. Jahrhundert v. Chr. gab es an der Stelle des heutigen Bordeaux die erste keltische Siedlung und Blütezeit. Im Laufe der Jahrhunderte herrschten Römer, Goten und Kelten, seit etwa 1550 gehört die Stadt jedoch ununterbrochen zu Frankreich.

Der wichtigste Wirtschaftsfaktor ist der Weinbau: mit über 6 Millionen Hektoliter werden jährlich rund 14,5 Milliarden Euro umgesetzt. Auch der Tourismus spielt eine große Rolle, Sehenswürdigkeiten wie die hervorragend erhaltene Altstadt, die Kathedrale Saint-Andre, oder das Grand Theatre. Neben dem Bordeauxwein lebt die regionale Küche auch von Meeresfrüchten, Rindfleisch und sogenannten Caneles, kleine gugelhupfartige Kuchen. Berühmte Söhne und Töchter sind Rene Clement (1913 – 1996, Regisseur), Lucenzo (Rapper und Sänger) und Benoit Tremoulinas (Fußballspieler).

Bordeaux

Anreise nach Bordeaux per Flugzeug

Der nächstgelegene internationale Flughafen ist der Flughafen Bordeaux-Mérignac und befindet sich ca. 15 km vom Stadion entfernt. http://www.bordeaux.aeroport.fr/en Tel. +33 (0)5 56 34 50 50

Reise-Assistenz für Personen mit Behinderung muss mindestens 48 Stunden vor Abflug über die Fluggesellschaft oder das Reisebüro reserviert werden.

Die Buslinie Liane 1+ und ein Shuttle-Service verbinden den Flughafen mit dem Bahnhof Bordeaux-Saint- Jean.

Jedes Fahrzeug verfügt über einen Rollstuhlplatz. Der Fahrpreis für die ca. 60-minütige Fahrt mit der Buslinie Liane 1 beträgt EUR 1,60. Der Fahrpreis für die ca. 30-minütige Fahrt mit dem Shuttle-Bus beträgt EUR 7,20. Der Shuttle-Dienst steht täglich, einschließlich an Feiertagen, von 8.00 bis 23.00 Uhr zur Verfügung und fährt zu Stoßzeiten alle 10 Minuten. Ein Rollstuhlplatz im Shuttle-Bus muss 3 bis 5 Tage vorher reserviert werden. Tel. +33 (0)5 57 77 58 78 (täglich, von 8.00 bis 18.00 Uhr) E-Mail: contact@navetteaeroportbordeaux.com http://navetteaeroport-bordeaux.com/en/bordeaux-airport-shuttle/

Anreise nach Bordeaux per Bahn

Der Bahnhof Bordeaux-Saint-Jean ist der Hauptbahnhof von Bordeaux. Er befindet sich ca. 3 km vom Stadtzentrum entfernt.

Die TGV- und Intercités-Züge der französischen Bahn verfügen über zwei Plätze für Rollstuhlfahrer. Weitere Informationen unter: http://www.sncf.com/de/fahrgaste

Zur Abklärung der Barrierefreiheit der Start- und Zielbahnhöfe sowie für jede weitere Information kontaktieren Sie bitte den Service der französischen Bahngesellschaft „Accès Plus“: Accès Plus: täglich geöffnet (von 7.00 bis 22.00 Uhr) Tel. +33 (0)890 640 650 E-Mail: accesplus@sncf.fr Web: http://www.voyages-sncf.com/services/acces-plus Reservierung von Rollstuhlplätzen unter: http://www.sncf.com/de/services/behinderung/informationbuchung

Jegliche Reise-Assistenz muss mindestens 48 Stunden vor Abfahrt bei Accès Plus reserviert werden (siehe obengenannte Kontaktdaten). Sie müssen sich mindestens 45 Minuten vor Abfahrt Ihres Zuges am Bahnhof im Büro von Accès Plus melden. Die Verantwortlichen vor Ort werden ihre Kollegen am Zielbahnhof kontaktieren, um sicherzustellen, dass Sie dort entsprechend in Empfang genommen werden. Falls Sie mit anderen Gesellschaften reisen, empfiehlt CAFE, sich frühzeitig um eine Reise-Assistenz zu kümmern.

Anreise nach Bordeaux per Fernbus

Mehrere Busunternehmen bieten Fahrten in die Austragungsstädte an, wobei die Barrierefreiheit der Fahrzeuge variieren kann. CAFE empfiehlt Fans mit Behinderung, die mit dem Bus anreisen möchten, das Reiseunternehmen vor der Reservierung zur Abklärung ihrer speziellen Anforderungen bezüglich Barrierefreiheit zu kontaktieren. Die französische Bahngesellschaft SNCF bietet Fernbus-Verbindungen mit barrierefreien Fahrzeugen an.

Es wird empfohlen, im Voraus zu reservieren und mindestens 48 Stunden vor Abfahrt seine speziellen Bedürfnisse bezüglich Barrierefreiheit mitzuteilen. Das Niveau der Barrierefreiheit kann variieren.

Weitere Informationen und Fahrkartenreservierungen unter: http://de.ouibus.com/de/korperbehinderte

Öffentliche Verkehrsmittel in Bordeaux

Im Juni 2014 erhielt Bordeaux das Label „Reiseziel für Alle“. Dies bedeutet, dass Bordeaux barrierefreien Tourismus anbietet. Das öffentliche Transportnetz ist im Allgemeinen relativ barrierefrei. Weitere Informationen unter: http://plandynamique.infotbc.com/?id=accessible

Unterkünfte in Bordeaux

Mehrere Hotels in Bordeaux bieten barrierefreie Zimmer an. Weitere Informationen zu diesen Hotels finden Sie unter: http://www.bordeaux-tourism.co.uk/Plan-your-trip/Practicalinformation/Accessibility/Accommodation-Tourisme-Handicap.

Beachten Sie bitte, dass zahlreiche Hotels die barrierefreien Zimmer nicht automatisch nur Personen mit Behinderung überlassen und dass die Nachfrage nach Unterkünften während des Turniers hoch sein wird.

Gastronomie in Bordeaux

Das Fremdenverkehrsamt von Bordeaux stellt nützliche Informationen zu den Restaurants und Bars in der Stadt zur Verfügung. Weitere Informationen unter: www.bordeaux-tourism.co.uk/Plan-your-trip/Practicalinformation/Accessibility/Restaurants-Tourisme-Handicap.